Kompetente Sprachverwendung – Niveaustufe C2

 

Fertigkeit Hören - Mündliche Rezeption
Der Lerner kann:
  • Fachvorträge oder Präsentationen verstehen, die viele umgangssprachliche oder regional gefärbte Ausdrücke oder auch unbekannte Termini enthalten.
  • komplexen Gruppendiskussionen oder Debatten folgen, auch wenn abstrakte, anspruchsvolle, nicht vertraute Themen behandelt werden.
  • lange, komplexe Texte im Detail verstehen, auch wenn diese nicht zu seinem Spezialgebiet gehören.

Fertigkeit Lesen - Schriftliche Rezeption

Der Lerner kann:
  • literarische Texte verschiedener Gattungen und Epochen verstehen.
  • Texte wie literarische Kolumnen oder satirische Glossen lesen und verstehen, in denen vieles nur indirekt gesagt wird oder mehrdeutig ist und die versteckte Wertungen enthalten.
  • Vorschriften und Verträge verstehen, die nicht seinen beruflichen oder privaten Bereich betreffen.
  • lange, komplexe Texte im Detail verstehen, auch wenn diese nicht zu seinem Spezialgebiet gehören.

Fertigkeit Sprechen - Mündliche Produktion und Interaktion

Der Lerner kann:
  • sich ohne Probleme an allen informellen und formellen Gesprächen und Diskussionen mit deutschen Muttersprachlern beteiligen und ist in der Lage, klar und überzeugend zu argumentieren.
  • Interviews führen und bei Interviews auf Fragen überzeugend und vollkommen flüssig antworten, so dass er gegenüber deutschen Muttersprachlern nicht im Nachteil ist.
  • klar strukturiert, sicher und gut verständlich einem Publikum ein komplexes Thema vortragen, mit dem dieses nicht vertraut ist, und sich dabei in der Ausdrucksweise flexibel dem Publikum anpassen.
  • mühelos öffentliche Ankündigungen machen und dabei durch Betonung und Intonation auch feinere Bedeutungsnuancen hervorheben.
  • in Veranstaltungen vor Publikum spontan Beiträge liefern und dabei auf Fragen, Äußerungen oder Einwände anderer flexibel eingehen.
  • verschiedenste Sachverhalte klar, flüssig und ausführlich darstellen.

Fertigkeit Schreiben - Schriftliche Produktion und Interaktion

Der Lerner kann:
  • sich sowohl in formeller als auch in informeller Korrespondenz klar und stilistisch angemessen ausdrücken, z. B. private Briefe bewusst ironisch, mehrdeutig oder humorvoll gestalten.
  • verschiedenste Sachverhalte gut strukturiert und ausführlich beschreiben; Berichte oder Aufsätze über ein Thema, das er recherchiert hat, umfassend darstellen, die enthaltenen Meinungen zusammenfassen und Detailinformationen oder Fakten aufführen und bewerten.
  • Rezensionen über Bücher, Filme oder kulturelle Ereignisse schreiben.
  • eine klare, sprachlich flüssige Geschichte verfassen, deren Stil dem gewählten Genre angemessen ist.
  • eine klar gegliederte Stellungnahme schreiben und diese mit einem Resümee abschließen.